Intuitives Bogenschießen

Faszination intuitives Bogenschießen

An dieser Stelle verdeutlichen ein paar Fragen und Stichpunkte mehr, als vorformulierte Antworten:

  • Wie kann es sein, dass ich beim ersten Versuch mit dem Bogen die Pfeile zielgenau abschieße, aber genau dies nach ein paar Wochen Üben nicht mehr schaffe?
  • Anfängerglück und Zufall gibt es nicht
  • Kann ich ohne Können ein Ziel erreichen?
  • Kann ich ein Ziel erreichen, ohne genau zu wissen, wie ich dorthin komme?
  • Ein Ziel treffen – für was denn?

Technik als Hilfsmittel: eins bedingt das andere

  • Wie viel hilft mir die Technik für meine Intuition?
  • Wieviel Intuition brauche ich, um Technik anzuwenden?

Vom Kopf in den Bauch und zurück

  • Wann ist was gefragt?

Wer profitiert davon?

Da wir in den Seminaren in wertschätzender Atmosphäre fachübergreifend an inneren Dispositionen und persönlichen Kompetenzen arbeiten, profitieren Fach- und Führungskräfte sowie Teams unterschiedlichster Berufssparten wie z.B. der Wirtschaft, Werbung oder dem medizinisch/sozialen Bereich aber auch aus Kommunikation oder Journalismus von unseren Seminaren. Schwerpunkte werden letztendlich von Ihnen individuell gesetzt.

Vorerfahrungen im Bogenschießen sind für eine Teilnahme nicht erforderlich. Es besteht keine sportliche Orientierung. Das Bogenschießen dient als Methode der Zielfindung und Verdeutlichung im beruflichen Kontext. Angewendet werden Techniken zur Fokussierung, Konzentration, Orientierung und Umsetzung.

Warum ausgerechnet Pfeil und Bogen?

Durch den inneren Dialog mit dem Bogen erhält jede/r für sich selbst eine Rückmeldung der eigenen Wahrnehmung durch den Pfeil (Schussbild). Somit ermöglicht das Bogenschießen einen Abgleich der sogenannten Eigenen- und Fremdwahrnehmung in der Selbstreflexion – ohne lebendes Gegenüber.

Was kann das intuitive Bogenschießen leisten und welche Fähigkeiten werden trainiert?

  • Im Bereich der Gesundheitsvorsorge arbeiten wir in der Entstressung, Burn-Out-Prophylaxe und –Bearbeitung.
  • Außerdem ist es eine wundervolle Methode zur Unterstützung bei der (beruflichen) Neu- oder UmorientierungB: bei der Potentialanalyse, Zentrierung, Fokussierung und Zielorientierung.
  • Die Körperwahrnehmung, sowohl Körpergefühl als auch –beherrschung (Anspannung und Entspannung) wird geschult. Motorik, Atmung und Konzentration auf dem „richtigen“ Zeitpunkt (das „Hier & Jetzt“) werden geübt,
  • sowie eine bewusstes Einsetzen von gesunder Aggression als Mittel zur Zielorientierung.

Schlagworte hier sind z.B.:

  • Abstraktionsvermögen
  • Ausstrahlung
  • Authentizität
  • Durchhaltevermögen
  • Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Entstressung und Kontemplation
  • Fokussierung
  • Körperwahrnehmung
  • Konfliktfähigkeit
  • Konzentration
  • Phantasie
  • Potentialanalyse
  • Selbstreflexion
  • Zentrierung
  • Zielorientierung und -verfolgung

Dies alles sind Kompetenzen, die im Berufsleben häufig erwartet, jedoch in herkömmlichen Fortbildungen nur schwer geschult werden können.

 Wie lässt sich das beim intuitiven Bogenschießen Gelernte umsetzen?

Zielsetzungen sind – frei nach den Worten von Franz Kafka „Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen.“

  • Erkenntnisse über die eigenen Kompetenzen zum aktuellen Zeitpunkt
  • ein Abgleich der Eigen- mit der Fremdwahrnehmung in wertschätzender Atmosphäre
  • Erkenntnisse und Erarbeitung von Umsetzungsstrategien in theoretischen und praktischen Sequenzen sowie anschließender Transfer in den beruflichen Kontext
  • Fokussierung und Konkretisierung möglicher Ziele für die berufliche Weiterentwicklung und Verwirklichung
  • Strategien, den eigenen Fokus im Alltag zu halten, um Ziele umzusetzen