Kinderkurse

 

Pferde verstehen für Kinder

Ferien- und Wochenendkurse

In Zusammenarbeit mit dem Ponyhof Regenbogen in Beelitz, südlich von Berlin biete ich „Pferde-Versteher-Kurse“ in den Ferien, an Wochenenden und im Rahmen von Klassenfahrten an.

Ben TizianNicht nur Erwachsene sind vom Pferde-Virus infiziert. Auch viele Kinder sind fasziniert von Pferden und Ponys. Der Nachwuchs sucht vordergründig bei diesen großen, sanften Tieren Spaß und Entspannung – und das ist auch gut so.erich lachtAls Eltern haben wir allerdings an die Freizeitbeschäftigung unserer Sprösslinge oft höhere Ansprüche.

Gerade an dieser Stelle haben diese sensiblen, individuellen Tierpersönlichkeiten eine Menge zu bieten, da sie eben nicht nur Sportgeräte sind wie z.B. Fahrräder:
Steffs Buch 162In den Kinderkursen steht Spiel und Spaß selbstverständlich im Vordergrund. Die Kinder erkunden begeistert die Pferdesprache, beobachten das Verhalten der Ponys oder erlernen, wie man mit den Tieren Zirkuskunststücke einübt.

Unterschwellig erlernen die Kinder dabei Verhaltensweisen und Fähigkeiten, die Ihnen das Leben in Schule und Freizeit erleichtern wie z.B.

  • die Sichtweise von jemand anderem zu verstehen (Perspektivwechsel)
  • gemeinsam mit anderen ein Ziel zu erreichen (Teamfähigkeit)
  • nicht sofort aufzugeben, wenn etwas nicht klappt (Durchhaltevermögen)
  • Rückschläge auszuhalten und Widerstände kreativ zu überwinden (Frustrationstoleranz und Konfliktfähigkeit)
  • uvm.

Kinderkurs1Ich arbeite mit den Kindern auf psychomotorischer Grundlage. Das bedeutet, dass Bewegungen nicht nur für einen Trainingseffekt oder zum Austoben gut sind, sondern gerade im Umgang mit Pferden auch immer eine körpersprachliche Bedeutung haben.

Und am Schluss gibt es dann eine große Abschlussshow für die Eltern!

Für 2016 haben wir folgende Termine vorgesehen:Ben Ball

  • 30.1. – 6.2.2016 (2-3 Tage in den Winterferien)

Buchbar sind die Kurse direkt beim Ponyhof Regenbogen von Martin und Monika Lückenhaus.

Klassenfahrten

Eine weitere Besonderheit auf dem Ponyhof ist das Angebot der anspruchsvollen Klassenfahrt. Hier können Sie sich ein Programm für Ihre Kinder selbst zusammen stellen. Unter anderem biete ich an dieser Stelle ebenfalls ein Modul an:

Beschreibung der Module

Modul 1
Die Anreise erfolgt am Montag möglichst bis 10.00 Uhr, alle Mahlzeiten werden tägl. frisch in unserer Küche zubereitet, Mineralwasser und Säfte, sowie ein Obstkorb stehen ganztägig zur Verfügung, es ist immer nur eine Gruppe zu Gast, der Aufenthaltsraum und ein Mehrzweckraum mit Kicker und Tischtennis können jederzeit genutzt werden, das Abendprogramm ist Modul 2 und 3 angepasst (Bewegung: Völkerball / Teamwork: Rallye / Feinmotorik: Marshmallows rösten / Rhythmus: Disco). Abreise erfolgt Freitag bis 10.30 Uhr.

Martin Lückenhaus blickt auf eine über 20jährige Erfahrung in der Durchführung von Klassenreisen zurück. Er steht Ihnen und den Kindern den ganzen Tag als kompetenter Ansprechpartner zur Seite.

weitere Infos unter:  http://www.ponyhofregenbogen.de/

Modul 2
Pferde dienen als soziale Lehrmeister für mehr Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit, Konfliktfähigkeit, Durchsetzungs- und Einfühlungsvermögen sowie Klassengemeinschaft und Teamwork. Zum Programm gehört angeleitetes Beobachten und Führen der Ponys vom Boden aus, erleben der Reaktionen auf die gegenseitige Körpersprache und Einüben kleinerer Kunststückchen mit den Ponys. Dabei erlernen die Kinder spielerisch und ganz nebenbei, dass klare Regeln und Grenzen Sicherheit bieten, Geduld und Freundlichkeit weiter bringen als Gewalt, Lösungen für Probleme immer aus der Gemeinschaft heraus gefunden werden müssen und Persönlichkeit und Selbstbewusstsein nichts mit Körpergröße oder Kraft zu tun haben.

Stephanie Ostendorf leitet die Kinder in ihrer humorvollen, freundlichen Art an, wobei sie ihre Kompetenz und Erfahrung aus jahrelanger Tätigkeit in verschiedenen Bereichen der sozialen Arbeit sowie als Pferdetrainerin und Reitlehrerin einbringt.

Modul 3
Erfolgreiches Lernen begründet sich auf der Zusammenarbeit von rechter und linker Gehirnhälfte. Aus dieser Erkenntnis resultieren die Übungen des Brain Gym ein Teilgebiet der EDU- Kinestetik, die ursprünglich in den USA entwickelt wurde und dort bis heute von Lehrern in den Unterricht integriert wird. Mit Hilfe verschiedenster Bewegungsübungen trainieren die Kinder spielerisch die Voraussetzungen für natürliches Lernen. So können Blockaden gelöst werden und lesen, schreiben, rechnen fallen erheblich leichter. Die Lehrer sind dabei herzlich zum Mitmachen eingeladen, denn die Übungen können leicht und ohne viel Zeitaufwand in den täglichen Unterricht integriert werden.

Monika Lückenhaus beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit den Möglichkeiten der Kinesiologie und ist unter anderem international anerkannte Lehrerin für Brain Gym und Touch for Health. Nebenberuflich arbeitet sie seit Jahren erfolgreich mit Kindern, die Lernschwierigkeiten, Konzentrationsschwierigkeiten oder Verhaltensauffälligkeiten aufweisen. Seit einigen Jahren begleitet sie auch wöchentlich die Kinder einer Förderschule im Unterricht.

Weiter Infos unter www.lerneundlebe.de

OLYMPUS DIGITAL CAMERA